In Charlotte Links neuem Krimi “Der Beobachter” geht es um einen Serienmörder. Der Verdacht fällt schnell auf den sonderbaren Samson Segal. Der 30-jährige, der bei seinem Bruder und dessen Frau lebt, geht tagsüber durch die Straßen und sieht bei den Leuten in die Fenster. Besonders Frauen beobachtet er, er kennt ihren gesamten Tagesablauf. Die schöne Gillian verehrt er, sie scheint ihm perfekt zu sein und ein perfektes Leben zu führen. Doch dann stellt er fest, dass das nur eine Fassade ist.

Und es werden Frauen ermordet. Grausam ermordet. Wer das getan hat, muss Frauen hassen. Als Sengal verdächtigt wird, taucht er unter. Inspektor Fielder und Christy McMarrow machen sich auf die Suche – aber ist Sengal wirklich der Täter? Denn wie sich herausstellt, hat hier jeder seine Geheimnisse.

Langsam steigende Spannungskurve

Der Anfang zieht sich etwas in die Länge; es passiert einfach nicht genug. Dafür zeichnet Charlotte Link auch in “Der Beobachter” ihre Charaktere sehr fein, so dass es nicht schwerfällt, sich in diese einzufühlen; fast meint man, sie zu kennen. Und die Informationen, die wir über die Charaktere erhalten, deren Situation, Stimmungen und Charakter, spielen eine Rolle für die Lösung des Falls: Wem würde man so etwas zutrauen? Eigentlich kann man es sich von niemandem so recht vorstellen. Wer hätte einen Grund dazu?

Ein verzwicktes Rätsel

Erst ab der Mitte wird “Der Beobachter” wirklich spannend, jetzt zeigt es sich, dass es sich gelohnt hat, durchzuhalten. Es zieht einen immer stärker in die Geschichte hinein. Man verzeiht Charlotte Link den etwas zähen Anfang, denn sie hat ein verzwicktes Rätsel konstruiert, in dem fast alle Charaktere verdächtig sind und man es trotzdem nicht glauben kann, dass einer von ihnen ein grausamer Mörder ist. Hier zeigt Charlotte Link, dass sie eine Meisterin ihres Faches ist.

Auch in “Der Beobachter” bringt Charlotte Link viele Personen ins Spiel, es ist aber noch zu überblicken. Lediglich der Anfang ist etwas verwirrend, was sich aber bald auflöst. An ein bis zwei Stellen fand ich das Verhalten der Personen nicht ganz nachvollziehbar (wer lässt schon die Haustür sperrangelweit offen, wenn man weiß, dass ein Mörder es auf einen abgesehen hat?), aber es gibt nur wenige Krimis, die ganz ohne solche kleinen Schwächen auskommen.

Gesellschaftliche Themen

Wie immer schreibt Charlotte Link flüssig und mitreißend, so dass der Krimi einen fesselt, obwohl er nicht spektakulär ist. Themen des “Beobachters” sind Gewalt an Frauen und Kindern, auseinanderlaufende Beziehungen, Sonderlinge und wie die Gesellschaft auf sie reagiert, eine Affäre zwischen einem Erwachsenen und einem Teenager sowie das Leben alleinstehender Rentnerinnen, die von ihrer Vergangenheit eingeholt werden.

Ich schreibe über Menschen. Ich bin zutiefst an Menschen interessiert. Ich möchte Schicht um Schicht ihrer Psyche abtragen und zu ihrem Kern vordringen.

– Charlotte Link

Leider löst Charlotte Link den Frage, wer der Mörder ist, etwas zu früh auf. Spannend bleibt “Der Beobachter” trotzdem, denn wie es ausgehen wird, weiß man noch nicht. Noch immer geht es um Leben und Tod.

Fazit: Gelungener Krimi mit kleinen Schwächen

“Der Beobachter” ist ein gelungener Krimi mit kleinen Schwächen. Sehr schöne Winterlektüre, denn der Krimi spielt im Winter und nimmt dieses Thema sehr schön auf.

  • Titel: Der Beobachter
  • Autorin: Charlotte Link
  • Ausgabe: Taschenbuch / eBook / Audiobook
  • Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag
  • Bei Amazon: Jetzt kaufen

Die Autorin Charlotte Link

Charlotte Link

Charlotte Link (Foto: Derek Henthorn)

Charlotte Link wurde 1963 in Frankfurt am Main geboren und ist mit über 15 Millionen verkauften Büchern eine der erfolgreichsten deutschen Schriftstellerinnen. Zu ihren Werken zählen sowohl psychologische Spannungsromane als auch Gesellschaftsromane, Kinderbücher, Kurzgeschichten und journalistische Beiträge. Zahlreiche ihrer Romane gelangten auf die Bestsellerlisten und wurden verfilmt. 2007 wurde sie mit der Goldenen Feder ausgezeichnet. Charlotte Link ist Tochter der Autorin Almuth. Derzeit lebt Charlotte Link mit ihrem Lebensgefährten und ihren Hunden in Wiesbaden.