CoverUnbekannte Knochen, unausgesprochene Geheimnisse und ungelöste Rätsel aus ferner Vergangenheit werfen ihre verhängnisvollen Schatten bis in die Gegenwart – im blendenden neuen Thriller der Bestseller-Autorin Tess Gerritsen.

Gegenwart: Julia Hamill macht eine grausige Entdeckung auf dem Grundstück ihres neuen Hauses im ländlichen Massachusetts: ein Totenkopf, der im steinigen Boden vergraben war. Menschlich, weiblich und, der Bostoner Gerichtsmedizinerin Maura Isles zufolge, gezeichnet mit untrüglichen Zeichen des Mordes – eines Mordes, der vor fast 200 Jahren geschah. Aber wer diese unbekannte Frau war und was ihr widerfuhr, ist das verlorene Wissen einer anderen Zeit. Anhand alter Dokumente versucht Julia, die Vorgänge aufzuklären – und stößt auf die medizinische Fakultät der Universität Boston.

Boston, 1830: Norris Marshall, ein talentierter, aber mittelloser Medizin-Student, hilft, um seine Ausbildung bezahlen zu können, den örtlichen Leichenräubern, Leichen für Autopsie-Vorlesungen auszugraben. Aber dieser makabre Handel verblasst vor dem entsetzlichen Mord an einer Krankenpflegerin auf dem Universitätsgelände. Und als eine ausgezeichnete Ärztin dasselbe grausige Schicksal ereilt, stellt Norris fest, dass seine Beteiligung am gesetzeswidrigen Leichenhandel ihn zu einem der Hauptverdächtigen gemacht hat.

Um seine Unschuld zu beweisen, muss Norris die einzige Zeugin aufspüren, die den Mörder gesehen hat: Rose Conolly, eine schöne Schneiderin aus den Bostoner Slums, die fürchtet, dass sie das nächste Opfer sein könnte. Zusammen mit einem hämischen, sehr intelligenten jungen Mann namens Oliver Wendell Holmes durchkämmen Norris und Rose die Stadt – von den trostlosen Friedhöfen und Autopsieräumen bis hin zu den schillernden Herenhäusern und Zentren der Macht, auf der Spur des Schnitters, der dort lauert, wo sie ihn am wenigsten erwarten.

Tess Gerritsen spielt auch in diesem Roman wieder ihre Stärke aus: detailreiche und exakte Beschreibung medizinischer Sachverhalte – hat sie doch selbst eine medizinische Ausbildung. Wenn man “Leichenraub” als bloßen Thriller liest, ist das Buch nur mäßig spannend; wenn man sich jedoch für Historisches und Medizingeschichte interessiert, ist er ein unbedingtes Muss. Tess Gerritsens detaillierte Schilderungen des historischen Bostons inklusive Liebesgeschichte machen das Buch schön “rund”, und zum Schluss wird es noch mal richtig spannend. Ich habe das Lesen sehr genossen; meiner Meinung nach eines der besten Bücher von Tess Gerritsen.

Buch kaufen“Leichenraub” von Tess Gerritsen bei Amazon ansehen