Cover“Die Patin” ist die Fortsetzung der “Mütter-Mafia“: die Vorstadt-Siedlung erlebt einen Baby-Boom und die Super-Mamis sind überall. Constanze könnte das eigentlich egal sein: ihre Kinder sind aus dem Babyalter raus und außerdem ist sie Vorsitzende der Mütter-Mafia, glücklich getrennt und frisch verliebt. Ihre Sorge ist ihre zukünftige Schwiegermutter, die ihr – milde ausgedrückt – nicht gerade wohlgesonnen ist und ihr alle möglichen Steine in den Weg legt, um ihren Sohn zu “schützen”. Währenddessen geht es auf der Website der Mütter-Society noch härter zu als im ersten Band.

Wer die “Mütter-Mafia” genossen hat, sollte dieses Buch unbedingt lesen. Constanze ist chaotisch wie eh und je, und auch die anderen Figuren im Buch werden treffend charakterisiert – jeder ist ihnen schon begegnet. Während bei vielen Büchern die Fortsetzung nur noch ein Abklatsch ist, setzt “Die Patin” neue Akzente: Anders als im ersten Band stehen diesmal weniger Mobbing und Intrigen der Super-Mamis im Vordergrund, sondern Beziehungsgeschichten zwischen Jugendlichen, Erwachsenen, Freundinnen – mit viel Humor, einem genauen Blick und realistischer Schilderung. Wer kennt das nicht, wenn die Tochter sich mal wieder total daneben benimmt oder andere Eltern mal wieder fies werden. Dann ziehen neue Nachbarn ein und der Lehrer Jo hat große Probleme mit seiner schrecklichen Ex-Frau…

Nett zum Zwischendurch-mal-Lesen, für ein paar gemütliche Abende auf der Couch – viel mehr darf man allerdings auch nicht erwarten.

Buch kaufenKerstin Gier: “Die Patin” bei Amazon ansehen

Im September wird es eine weitere Fortsetzung geben: “Gegensätze ziehen sich aus”, die jetzt schon vorbestellt werden kann (und wird). Bisher gelangten alle Bücher dieser Reihe in die Bestseller-Listen – seien wir gespannt, ob es der nächste Band auch schaffen wird.

Weitere Bücher von Kerstin Gier: